Freiwilligendienst 2018-11-05T15:59:11+00:00

Alles was Du über den Freiwilligendienst mit Friends of Ruanda e.V. wissen musst , findest du hier. 

Wir bieten jungen Menschen einen zwölfmonatigen Freiwilligendienst mit erfahrenen Partnerorganisationen in Ruanda an. Wir haben noch freie Einsatzstellen! Bewirb Dich jetzt!

Bewerbungszeitraum für Ausreise im August 2018: 01.10.2018 – 31.12.2019!

Ubumwe Community Center (UCC)

in Gisenyi

Rubavu Technical College (RTC)

in Nyundo

Bethel College

in Ruhango

Unsere Einsatzorte

Wir bieten zurzeit insgesamt sechs Plätze in Ruanda an: Vier Plätze in oder bei der Stadt Gisenyi und zwei Plätze in der Südprovinz in Ruhango. Die Entsendung findet im Rahmen des von weltwärts statt.

Weltwärts ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit dem Ziel, jungen Menschen einen interkulturellen Austausch in Entwicklungsländern zu ermöglichen, globale Zusammenhänge zu vermitteln und sie für die Entwicklungsarbeit zu begeistern.

Alle sechs Stellen werden nur einmal jährlich neu besetzt. Der Freiwilligendienst dauert jeweils 12 Monate. Entsandt wird i.d.R. im August, so dass nach Rückkehr noch genug Zeit bis zur Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums bleibt. Generell gelten die Grundvoraussetzungen von Weltwärts (siehe weltwaerts.de)!

Diese Voraussetzungen solltest du mitbringen:

› Alter zwischen 18-28 Jahren

Hauptschul- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder vergleichbaren Erfahrungen oder Fachhochschulreife  bzw. Allgemeine Hochschulreife

Deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht

Ubumwe Community Center Projekt

Arbeit mit körperlich und geistig benachteiligten Menschen

Im Ubumwe Community Center in Gisenyi arbeiten unsere Freiwilligen in einem Zentrum für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen.

In dem von Zacharie Dusingizimana und Frederic Ndabaramiye 2005 gegründeten Zentrum werden momentan ca. 150 Menschen von jung bis alt ganztags in verschiedenen Projekten betreut. Die Freiwilligen haben die Möglichkeit, in all den angebotenen Projekten mit Hand an zu legen.

Dabei wird von Freizeitbetreuung, kreativen Aktivitäten im sportlichen und kulturellen Bereich über Unterrichtsbetreuung in verschiedenen Gebieten, Kunsthandwerk bis hin zu Familienbesuchen sehr viel angeboten.

Das Zentrum verfügt über Sportplätze für Fußball, Volleyball und Co. sowie eine integrative Schule und wird von 25 Mitarbeitern täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr betrieben.

Trotz der festgelegten Projekte ist immer Platz für neue Ideen, welche vor allem in der Freizeitbetreuung immer willkommen sind. Auf Grund der vielen verschiedenen Menschen mit ihren unterschiedlichsten Fähigkeiten bauen wir gerade in diesem Projekt auf euer Einfallsreichtum und eure Mithilfe. Wer also bereits Vorerfahrung als Betreuer, Leiter oder Trainer hat, kann sich in diesen Projekten wunderbar mit einbringen. Aber auch frische Schulabgänger mit Energie und Empathie sind herzlich willkommen. Des Weiteren wünschen wir uns Aufgeschlossenheit und ggf. Vorerfahrung im Umgang mit Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen. Da alle Mitarbeiter im Projekt englisch sprechen, ist uns ein flüssiger Umgang in dieser Sprache wichtig. Jedoch ist Französisch im Alltag ebenso erwünscht.

Die allgemeinen Hinweise unter „Bewerbung“ gelten natürlich auch für die Einsatzstelle in Ubumwe.

Solltest du weitere Fragen zu diesem Projekt haben, so wende dich bitte an Benedikt Beilharz:

b.beilharz@friends-of-ruanda.org

Jetzt bewerben!

Rubavu Technical College — Gastronomie-Projekt

Pädagogische Assistenz in einer Hotelfachschule

Das „Rubavu Technial College“ (RTC) ist eine Berufsfachschule im Nord-Westen Ruandas. Sie ist etwa 8km entfernt von Gisenyi, Richtung Musanze/Kigali.

Die Schule wurde 2013 eingeweiht und bildet junge Erwachsene in Gastronomie, Hotelerie und Tourismus aus. Die Schule hat aktuell 412  SchülerInnen, wovon etwa 300 Schülerinnen und Schüler im integrierten Internat leben.

Der Einsatz der Freiwilligen liegt zum einen in der Freizeitgestaltung (Sport, kulturelle Veranstaltungen, Gesellschaftsspiele, Planung und Organisation von Exkursionen, Sportturnieren mit anderen Schulen etc.) aber auch in der Unterstützung der Lehrkräfte vor Ort. Die Freiwilligen assistieren den LehrerInnen in Fächern wie Sprachen (Englisch, Deutsch) IT und Sport und auch  die Initiative der Schulleitung und der Lehrkräfte Deutsch zu lernen. Wir wünschen uns von den BerweberInnen, dass sie aufgeschlossen sind, sich in dieses Projekt einzufügen und aktiv mitzuarbeiten.

Die oben genannten Aufgaben gehören zu den festen Aufgaben der Freiwilligen, darüber hinaus freut sich die Berufsfachschule über Eigeninitiative und Ideen der Freiwilligen was die Freizeitgestaltung der jungen Erwachsenen im Internat angeht.

Wir freuen uns wenn du dir vorstellen kannst eine Gruppe beim Sport, Musik oder kreativem Kunsthandwerk anzuleiten und vor einer Klasse die Lehrkräfte beim Unterricht zu unterstützt.
Vielleicht hast du ja schon Erfahrungen in diesen Bereichen in einem Verein, einer AG oder ähnlichem gemacht. Lass uns das wissen. Das wichtigste ist der Partnerorganisation jedoch, dass du aufgeschlossen bist, dich auch mal spontan einbringst und sie bei deren täglicher Arbeit tatkräftig unterstützt.

Untergebracht sind die Freiwilligen zu zweit bzw. viert (FoR Freiwillige aus den anderen Projekten) in einem Haus in/um Gisenyi. Hier gilt es natürlich einen eigenen Haushalt zu führen und Verantwortung für sich selbst, aber auch einander zu übernehmen. Wenn du dir die Arbeit und das Leben in der 4er-WG zutraust, dann freuen sich Friends of Ruanda e.V. und die SHB&T auf deine Bewerbung!

Die allgemeinen Hinweise unter „Bewerbung“ gelten natürlich auch für diese Einsatzstelle.

Solltest du weitere Fragen zu diesem Projekt haben, so wende dich bitte an e.ntibizerwa@friends-of-ruanda.org

Jetzt bewerben!

Bethel College

Lehrerassistenz und Workshops im Bethel-College

Ruhango ist eine Kleinstadt an der Hauptstraße zwischen Kigali und Butare im Süden Ruandas. Am Bethel-College werden ca. 1500 Schüler und Schülerinnen unterrichtet, die auch dort leben. Die Schülerinnen und Schüler sind im Alter zwischen 16 und 25 Jahren.

In diesem Projekt von unserem Partnerverein APARUDE, der gleichzeitig Träger des Colleges ist, bringen die Freiwilligen sich unter anderem im EDV-Unterricht ein, indem sie die Lehrkräfte bei der Vermittlung des Stoffes unterstützen.

Neben den regulären Tätigkeiten fallen immer wieder temporäre Ereignisse in der Schule an.
Es werden Ausflüge geplant, Examen beaufsichtigt, organisatorische und administrative Tätigkeiten durchgeführt und kreative Ideen umgesetzt. Zum festen Wochenplan gehört auch die „Preparation“ für die Debatte auf Englisch und die Bewertung dieser selbst.

Zudem sollen freizeitpädagogische Angebote durchgeführt werden, wie beispielsweise Sport oder Musik am Nachmittag. Ebenso sind Arbeitsgemeinschaften der Freiwilligen erwünscht. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt, ob ihr eine Deutsch-AG oder einen Chor leitet oder etwas ganz anderes macht ist euch selbst überlassen.

Wie aus der Beschreibung hervor geht, sind Grundkenntnisse im EDV-Bereich (z.B. MS Office) und Englisch Kenntnisse nötig um den Anforderungen der Stelle gerecht zu werden. Wenn du solche Qualifikationen vorweist, bitten wir dich, diese auch deutlich in der Bewerbung zu nennen. Besonders möchten wir auch Frauen ermutigen, sich bei diesem Projekt zu bewerben.

Untergebracht sind die Freiwilligen zu zweit in einem Haus in Ruhango. Hier gilt es einen eigenen Haushalt zu führen und Verantwortung für sich selbst, aber auch einander zu übernehmen. Wenn du dir die Arbeit und das Leben in der 2er-WG zutraust, dann freuen sich Friends of Ruanda e.V. und APARUDE auf deine Bewerbung!

Die allgemeinen Hinweise unter „Bewerbung“ gelten natürlich auch für die Einsatzstelle in Ruhango.

Solltest Du Fragen zu diesem Projekt haben, wende Dich bitte an Fiona Rickert: anna.fiona.rickert[ät]friends-of-ruanda.org

Jetzt bewerben!